Schönheitstipps mit Haushaltsmitteln

Um etwas Gutes für seine Schönheit zu tun, muss man nicht unbedingt Unmengen an Geld ausgeben, denn auch aus Produkten, die man im Haushalt hat, kann man sich wahre Schönmacher herstellen. Unsere Hände sind täglich vielen verschiedenen Belastungen ausgesetzt, so dass sie für eine Extra-Portion Pflege immer sehr dankbar sind.

Hände
Besonders gut tut den Händen ein Bad in Olivenöl, dazu erwärmt man etwa eine Tasse Öl und fügt etwas Zitronensaft hinzu. Für die Handpflege kann man auch eine reife Avocado zerdrücken und mit einem Teelöffel Olivenöl vermengen. Nach dem Hinzufügen von etwas Zitronensaft trägt man die Masse auf die Hände auf und lässt sie rund 30 Minuten einwirken.

Man kann auch einen Esslöffel Reismehl in etwas Vollmilch auflösen, dann gibt man etwas Jojobaöl auf den Handrücken und trägt darauf die Paste auf, nach einer Einwirkzeit von 15 Minuten wird sie mit warmem Wasser abgespült. Ein mildes und gleichzeitiges Peeling für die Hände kann man mit in Pflanzenöl aufgelöstem Zucker herstellen. Wer zu schwitzenden Händen neigt, kann ein wenig Essig ins Waschwasser geben, anschließend hilft das Einreiben mit Franzbranntwein.

Nägel
Auch die Pflege der Nägel kann man ganz leicht mit Hausmitteln vornehmen. So kann man 50 Milliliter Jojobaöl leicht erwärmen und anschließend jeweils vier Tropfen, Lavendelöl, Sandelholzöl und Zypressenöl hinzufügen. Darin kann man dann die Fingernägel etwa 10 Minuten baden, man kann die Nägel jedoch auch einfach mit etwas Olivenöl pflegen. Man kann sich jedoch auch ein Pflegeöl aus 25 Milliliter Rizinusöl, 50 ml Jojobaöl, 25 Milliliter Vaseline, 25 Milliliter Avocadoöl und etwas Bittermandelöl herstellen.

Schöne, feste Fingernägel bekommt man auch, wenn man 80 Milliliter Avocadoöl und etwa 50 Tropfen Teebaumöl miteinander vermischt, damit werden Nägel und Nagelbett eingerieben und das Öl etwa fünf Minuten einwirken gelassen. Man kann auch etwas Zitronensaft in warmes Wasser träufeln und die Fingerspitzen darin baden.

Lippen
Honig ist nicht nur in der Küche sehr beliebt, es ist auch ein wahrer Schönmacher. Wenn man spröde Lippen hat, dann kann man etwas Honig mit einem Wattestäbchen auftragen, die darin enthaltenen Wirkstoffe können zum Abklingen von Entzündungen und Hautreizungen verhelfen. Wer den klebrigen Honig nicht auf den Lippen mag, kann ihn auch mit etwas Creme vermischen, bevor man die Paste auf die Lippen aufträgt.

Haare
Auch für glänzende Haare kann man mit Hausmitteln einiges tun, so kann man dem Spülwasser etwas Bier oder Zitronensaft hinzufügen, das sorgt für glänzende Haare. Mit Eigelb kann man sich eine tolle Haarmaske machen, zwei Eigelb werden verquirlt, auf die Haare aufgetragen und für 10 Minuten einwirken gelassen. Wenn man die Eigelbmasse dann mit etwas verdünntem Obstessig ausspült, kann man den Glanz noch verstärken. Wer zu fettigen Haaren und Schuppen neigt, kann aus 100 ml Alkohol (60 Prozent) und 20 Tropfen Teebaumöl eine Lösung zur Massage der Kopfhaut herstellen.

Gesicht
Auch bei der Gesichtspflege kann man auf Hausmittel zurückgreifen. Bei unreiner Haut hat sich eine Gesichtsmaske aus Heilerde bewährt, dazu vermengt man einen Esslöffel Heilerde, einen Teelöffel Honig, etwas Lavendelöl, ein paar Tropfen Rosenöl und zwei Esslöffel Mineralwasser miteinander. Ein Gesichtswasser für unreine Haut kann man aus 15 Tropfen Teebaumöl, 75 Milliliter destilliertem Wasser, 15 Tropfen Lavendelöl und 25 Milliliter Hamameliswasser selbst herstellen. Man kann aber auch einfach etwas Teebaumöl in destilliertem Wasser auflösen und damit die Problemstellen abtupfen.

Ist die Haut sehr müde und abgespannt, kann man nach der Gesichtsreinigung das Gesicht mit einem Eiswürfel abreiben, das zieht die Poren zusammen und erfrischt den Teint. Gegen Fältchen rund um die Augen kann man abends nach der Reinigung etwas Mandel- oder Avocadöl auf die Augenpartie auftragen und 20 Minuten einwirken lassen, den Überschuss entfernt man anschließend mit einem Wattepad. Für samtweiche Haut kann man dem Badewasser wahlweise zwei Liter Milch, Buttermilch oder eine Tasse Honig in warmer Milch aufgelöst zufügen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.